LASIK, Femto-LASIK, Custom-LASIK, Wellenfront-LASIK - Was ist der Unterschied?

Das traditionelle LASIK Verfahren

Das traditionelle LASIK Verfahren stellt die Kombination einer Schnitttechnik mit der Anwendung des Excimer Lasers dar. Zunächst wird mit einem computergesteuerten Hobel , dem sogenannten Mikrokeratom ein dünnes Scheibchen der Hornhaut teilweise abgetrennt und wie ein Deckel (Hornhautlamelle, Flap) nach oben geklappt. Im Anschluß daran wird das Innere der Hornhaut mit dem Excimer-Laser geschliffen: Damit wird die Brechkraft der Hornhaut geändert und die Fehlsichtigkeit korrigiert. Anschließend wird das Hornhautscheibchen wieder zurückgeklappt und angedrückt. Es saugt sich von selbst fest und muss nicht angenäht werden. Eine Darstellung der LASIK in Bildern finden Sie hier.

Die Femto-LASIK oder Laser-LASIK

Die Femto-LASIK unterscheidet sich von der traditionellen LASIK nur im ersten Schritt der Operation: Bei der Femto-LASIK ein so genannter Femtosekunden-Laser anstelle des Mikrokeratoms zum Einsatz. Die dünne Hornhautlamelle (Flap) entsteht durch eng aneinandergereihte Laserimpulse, die das Hornhautgewebe in zuvor festgelegter Tiefe trennen bzw. schneiden. Alle weiteren Schritte - das Aufklappen des Flaps, die Anwendung des Excimer Lasers und der Wundverschluß durch zurücklegen des Flaps entsprechen bei der Femto-LASIK der traditionellen LASIK. Aufgrund der Anwendung eines präzise arbeitenden Lasers (anstelle des "Messers") bezeichnet man die Femto-LASIK auch als Laser-LASIK. Vorteile.

Sie können beide LASIK-Verfahren in einer Animation vergleichen.

Custom-LASIK

Bei der Custom-LASIK oder Topographie-gesteuerten LASIK wird neben der gemessenen Fehlsichtigkeit auch die Beschaffenheit der Hornhautoberfläche berücksichtigt. Die Ergebnisse der Hornhauttopographie werden beim Laserabtrag mit berücksichtigt. Details. Diese Form der LASIK wird auch als customized ablation beschrieben.

Die maßgeschneiderte oder Wellenfront-LASIK

Die sogenannte Wellenfront- oder Aberrometrie-gesteuerte LASIK stellt eine Weiterentwicklung der "normalen" LASIK dar. Bei diesem Verfahren werden die Untersuchungsergebnisse des Aberrometers bei der Laserkorrektur mit berücksichtigt. Damit wird die LASIK individuell angepaßt, also maß-geschneidert. Die Wellenfront-LASIK soll ein noch besseres Sehvermögen vor allem in der Dämmerung ermöglichen. Kosten der aberrometrie-gesteuerten LASIK.

Sowohl die Custom-LASIK als auch die maßgeschneiderte LASIK können außerdem als Femto-LASIK durchgeführt werden.

Welches LASIK-Verfahren für Sie am besten geeignet ist, läßt sich nur mit einer gründlichen Untersuchung Ihrer Augen feststellen. Sie können gern online einen Termin zur Voruntersuchung vereinbaren oder einen unserer unverbindlichen Informationsabende besuchen. Wir beantworten Ihnen gern Ihre Fragen - Wir freuen uns auf Sie!



FreeVis LASIK Zentrum Universitätsklinikum Mannheim
Theodor Kutzer Ufer 1-3
68167 Mannheim
Telefon: (0621) 383 3410
Telefax: (0621) 383 1984
www.freevis.de/mannheim

Impressum - EGG, TDG Angaben